... is a blog
Freitag, 7. Juli 2006
Tipps zum Schreiben von Amazon-Kundenrezensionen
  1. Teilen Sie den Menschen mit, wie lange Sie zum Lesen eines Buchs gebraucht haben. Das ist interessant und damit treffen Sie auch ganz subtil eine Aussage über das Buch. „Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen“ klingt doch ganz anders als „ich habe vier Wochen gebraucht, bis ich endlich durch war“.

  2. Erwähnen Sie, wo Sie das Buch gelesen haben. Das macht Sie menschlich, bringt Sie Ihren Lesern näher. Es interessiert die Leute, ob Sie ein Buch im Bett oder in der Badewanne oder am Strand gelesen haben! Sie bringen auch ungeheuren Witz in Ihre Rezension, wenn Sie z.B. erwähnen, dass die anderen Fahrgäste im Bus immer so komisch geguckt haben, weil Sie bei der Lektüre so lachen mussten.

  3. Fassen Sie vor allem den Inhalt des Buchs zusammen. Es macht überhaupt nichts, wenn das schon 40 andere vor Ihnen getan haben. Sie können auch einfach den Klappentext abschreiben.

  4. Benutzen Sie Adjektive! Adjektive sind erstens sowieso super, und zweitens brauchen Sie so viele wie möglich, wenn Sie einen emotionalen Eindruck vermitteln möchten. Und das möchten Sie doch! Schreiben Sie, was Sie beim Lesen gefühlt haben. Anstelle von Adjektiven bieten sich dafür auch verschiedene Idiome an. Falls Sie nicht wissen, was die Wörter „Adjektiv“, „emotional“ und „Idiom“ bedeuten, hier eine kleine Liste mit Vorschlägen:
    . zum Dahinschmelzen
    . traumhaft
    . lädt zum Träumen ein
    . superwitzig
    . Tränen gelacht
    . kann ich nur jedem empfehlen
    . romantisch
    . zum Lachen und zum Weinen
    . herrlich verrückt
    . kann das nächste Buch gar nicht erwarten
    . war ganz traurig, als es zu Ende war

  5. Holen Sie sich Unterstützung aus dem Bekanntenkreis: „alle meine Freundinnen fanden es auch super lustig“ ist ein echt überzeugendes Argument für andere Kunden.

  6. Verschwenden Sie Ihre kostbare Zeit nicht auf Grammatik und Rechtschreibung. Interessiert kein Schwein.

  7. Ein kleiner Hinweis noch: Sie müssen nicht unter Ihrem echten Namen rezensieren. Sie können sich auch einen lustigen Spitznamen ausdenken, zum Beispiel „Engelchen“ oder „Zauberfee78“ oder „Leseratte“.

Online for 5520 days
Last modified: 09.12.13 22:30
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
Juli 2017
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
September
Kommentare

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher