... is a blog
Montag, 4. Februar 2008
Rigatiger

There once was a lady in Riga
who rode with a smile on a tiger.
They returned from the ride
with the lady inside
and the smile on the face of the tiger.

Ein gewisser Herr Kar*sek übersetzt das öffentlich, im Abendblatt von heute, so:

Da war eine Lady in Riga
die ritt auf einem Tiga.
Als sie zurückkamen vom Ritt
brachte der Tiga sie mit
lächelnd in seinem Bauch nach Riga!

Challenge! Kann jemand noch schlechter? Ich meine, so ein Nicht-Versmaß muss man auch erstmal hinkriegen.

Beeindruckend! Und Pointen, ich meine, wer braucht schon Pointen?

Schnellschuss. Reim versauen kann ich aber noch besser als Versmaß versaubeuteln. Ist auch einfacher - und Veränderungen müssen sich ja lohnen.

Da war eine Dame in St. Petersburg
die lächelte, wenn ein Tiger sie trug.
Sie kamen zurück von dem Ritt,
Dame, Tiger, Lächeln selbdritt,
und das Lächeln stand dem Tiger so gut.

... Link

Wenn schon ändern, dann richtig. Wo Tiga, ist Känga nicht fern.

Da war ein Fräulein in Timbuktu,
das ritt lächelnd auf einem Känguruh.
Das Känguruh sprang fort, erfreut,
das Fräulein steckte fest im Beut-
el. Und es lächelte dazu, das Känguruh.

... Link

Boah, bist Du krass.

Es war mal eine Dame in Lettland,
die mit einem Lächlen auf einem Tiger ritt, weil sie ihn nett fand.
Als sie zurückkehrten von dem Ritt
waren sie nicht mehr zu dritt,
weil das Lächlen jetzt auf dem Gesicht vom Tiger stattfand.

... Link

Eine Dame aus dem Baltikum
Ritt grinsend auf großen Katzen rum
Doch war ihr eines langen
Tages das Grinsen vergangen
als der Tiger kaut auf ihren Knochen rum

... Link

Ich glaub’ nicht, dass ein solch prosodisches Massaker große Kunst erfordert. Das funktioniert wie von selbst: Der/die Unmusikalische hört nicht den grausamen Ton, hält ihn im Gegenteil für eine melodische Wohltat.

Und damit kann ich so nebenher ein dezentes Lob unterbringen: Denn im Gegensatz zu dieser Übersetzung ist das Haassche Plagiat weiter unten mehr als gelungen. Quasi ganz großes Kino, einfach ding.

... Link

Es war einmal eine Frau, wohnhaft in der Stadt Riga,
die grinsend auf einem Tiger ritt.
Als die beiden von diesem Ausreiten zurück kamen,
war die Frau im Bauch von dem Tier, das lächelte.

... Link

Eine Lady, wohnhaft im Niger
Ritt strahlend auf einem Tiger
Doch zurückgekehrt
War die Lady verzehrt
Mit dem Tiger als strahlendem Sieger

Hm.

... Link

Schade, das ist leider ein bisschen zu gut.

... Link

Die Riganerin ist so reimvernarrt,
dass sie stets auf ihrem Tiger beharrt,
um seine Streifen schlingt sie die Beine.
Jetzt macht der Tiger die Reime.
Auch er schlingt gut und reimt nicht schlecht, doch das Versmaß ist recht apart.

... Link

Eine Großwildjägerin an der Ostsee
wollte nicht gern allein zur Post gehn.
Da hat sie den Tiger mitgenommen,
aber der ist allein zurückgekommen,
das konnte man nun wirklich nicht vorausehn!

... Link

gothic version

da war ein bielefelder mädel
das ritt lächelnd auf einem schädel.
als sie zurückkamen, wars spät,
unds mädel im schädel entlebt,
wie lächelte da schäbig der schädel.

... Link

Dichterische Freiheit des Herrn K.

Ein Dichter namens Krsek,
Der schert sich um das Maß 'n Dreck.
Hauptsache ist, dass - what the heck? -
Noch Grinsen da, doch Lady weck.

... Link

Nicht-Versmaß kann ich gut

Da war mal ein Mädchen aus Dortmund
das lächelnd ritt auf nem Tiger und
sie ritt hin und dann her
doch zurück fiels ihr schwer
denn da trug der Tiger das Lächeln vorm Schlund

... Link

Hm

Wo ist denn das bitte,
Dies "vor dem Schlund"?
Im Tigainnern die Höhle vom Mund?
Beim Außentiger die Kehle?
(Man merkt, wie ich mich quäle.)
Ich wette, es ist eine TigaRIN
Mit Namen Mona Lisa.
Da sind noch viele Limericks drin
Mit dem schiefen Turm von Pisa.

... Link

Das zieht einem ja die Schuhe aus, so grauenhaft ist das alles. Hervorragend! Weitermachen!

[Percanta hat stickumheimlich drüben bei sich noch weitergemacht. Grau-en-haft!]

... Link

Da war eine Dame aus dem Osten
die war kurz gesagt ein Vollpfosten.
Ritt aus auf ner Katze
die haute die Tatze
und Zähne in sie - auf ihre Kosten.

(eigentlich heut Nacht um 4 entstanden, aber da mochte der Ameisenhaufen sich gerade neu ordnen)

... Link

Ein Glück für die Dame im Ti-
ger, dass Herr K. das Versmaß so nie-
derknüppelte,
dass den Tiger es schüttelte
und er die Lady ausspie.

... Link

Lady Grey, mir graut vor Dir!

Warst Du selbst in jenem Ti(g)er?
Betroffenheitslyrik?
Ein Doku-Poem?
Wie schoem! Wie schick!
Nee, wie grau-
envoll. Doch irgendwie toll.
Voll toll. Leer toller.

... Link

voller Bauch studiert nicht gerne

Eine Frau ritt durch die Straßen von Riga
wie die bekannte Lilly: lächelnd auf einen Tiga
was manch einer sich schon von Anfang an dachte
wurde wahr, als der Tiger bei der Rückkehr zufrieden und satt lachte
denn die Madame kam leider nur als Mageninhalt der Raubkatze wida.

... Link

Da gab's dieses Mädel aus München,
die ritt gerne mal auf 'nem Hündchen.
Ihr Lächeln war frappant,
doch als es dann verschwand,
da trug es der Hund auf dem Mündchen.

... Link

Wunderschöne Vorschläge gibt es hier. Ihr seid ja alle so kreativ.

Heute Nacht dachte ich in einer schlaflosen Stunde ebenfalls über eine mögliche Version nach. Als ich eine zusammengedichtet hatte, schlief ich ein und konnte mich nach dem Aufstehen beim besten Willen nicht mehr an sie erinnern. Falls ich heute Nacht wieder vor lauter Schlaflosigkeit das Dichten beginne, werde ich vor dem Zubettegehen auf meinem Nachttisch Papier und Bleistift bereitlegen.

... Link

Alles kaputt

So, endlich jegliches Versmaß und alle Reime erfolgreich abgetötet:

Es war eine Frau aus Hannovar,
die saß meistens auf ihrem Sofar.
Nur einmal ging sie ins Barhaus,
dort machte ein Tiger ihr den Garaus.
Ihr Ende war nicht abwehrbar.

... Link

haha ...

aber sie lächeln ja gar nicht ...

... Link

ich will auch mal

also ich hab gleich auf alles gepfiffen:

es kam eine junge frau aus wien,
die hatte für tiere keinen sin(n),
wollt reiten auf dem tiger fein,
und stand vor dessen schnäuzelein
sprang hin und wieder her,
da konnt die katz nicht mehr,
sie frass sie auf am stück,
und brachte sie im bauch zurück.

aber um dem "ursprungtext besser zu folgen wäre diese Version viell ok:

da war ne frau aus bern,
die hatte tiger gern,
doch als sie auf dessen rücken sass,
die katz die ganze etikett' vergass,
denn reitier sein das lag im fern.

... Link

na toll

jetzt hab ich die idee in der birne daher noch einer:

da war die dame aus dem morgenland,
die tigerreiten lustig fand,
der tiger doch ganz anders dachte,
und ihr darob den garaus machte,
dann satt trabte er auf der wüste sand

... Link

Meine Güte, Ihr seid ja alle völlig schmerzfrei. Unfassbar.
Man sollte Euch allen eine Kolumne im Abendblatt geben!

... Link

Es war ein Weib aus Polen,
von der war nichts zu holen.
Das wusste der Tiger auch
und biss ihr in den Bauch.
Dann guckte er verstohlen.

... Link

prust

... Link

Ein weiterer Versuch:

Ein Mädchen aus dem Märchenland
bezaubernd Tigerenten fand.
Die Tigerente aber mochte
das kleine Mädchen nicht und kochte
es solang bis es ganz verbrannt.

... Link

Es war einst Helluth Karsek,
der kriegt von Springer einen Scheck.
Dafür dass er ganz ohn' Geschick
verstümmelt einen Limerick.
Als Abonnent schluckt man viel Dreck.

... Link

Tiger-Ritt

Es war mal ne Dame aus Riga,
die lachte beim Ritt auf nem Tiger.

Sie kamen zurück
doch sie hatte kein Glück

denn auf dem Rückweg da lachte der Tiger

... Link

Online for 6742 days
Last modified: 09.12.13 22:30
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
November 2020
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30
September
Kommentare
Anderthalbfache Unterstützung!
Christl Klein, vor 8 Jahren
Hm, Tempers Kommentar ist ja
schon von 2008 - ich schätze eher nicht, dass...
isabo, vor 9 Jahren
Zettel's Ingo Maurer Hallo,
ich habe Ihren Beitrag zur Zettel's-Lampe gefunden. Da ich sie gerne...
Christiane Thomaßen, vor 9 Jahren
das ist ein hobby
von mir. antizyklisches kommentieren ;)
fabe, vor 9 Jahren
Das hier ist ja
schon eine Weile her. Hihi.
isabo, vor 9 Jahren
hier war ja neulich
stromausfall. menschen sind merkwürdig.
fabe, vor 9 Jahren
endlich endlich setzt jemand ein
Zeichen gegen das ständige Aussterben schöner Wörter! Da bin ich...
federfee, vor 9 Jahren
Lassen Sie doch vielleicht mal
Ihr Assoziationsmodul überprüfen, das spielt ja geradezu verrückt. Das...
isabo, vor 9 Jahren
Oh, vielen Dank!
isabo, vor 10 Jahren
grosses Lob Liebe Isabo,
bin ueber Meike auf Dich gestossen und finde Deine Texte ganz...
LvO, vor 10 Jahren
Der Verein lebe hoch, anderthalb
mal hoch Bin dabei.
Jolen, vor 10 Jahren
Da spricht mir wer aus
der Seele. Ich gebe mir auch schon seit Jahren...
Cuguron, vor 10 Jahren
Ha, wir haben auch nur
Fangen (hieß einfach "fanga") ohne so ein Hintertürchen gespielt....
Irene, vor 10 Jahren
Meiner hat mir nur von
dem Smiley auf seiner Krone erzählt. Und ob ich...
strandfynd, vor 10 Jahren
Bin gerade erst über das
Interview gestolpert - für mich als Auch-Japanisch-Übersetzerin doppelt und...
frenja, vor 10 Jahren
Beide haben Fahnenmasten, der linke
und der rechte Nachbar. Und beide haben die Deutschlandfahnen...
croco, vor 10 Jahren
das hier geht woanders
nicht besser, aber versuch macht kluch...
don papp, vor 10 Jahren
Ja. Ich habe aber erstens
Schimpfe bekommen für dieses wunderschöne, kühle, coole, elegante, heißgeliebte...
isabo, vor 10 Jahren
Sie wissen aber schon,
dass das hier schöner ausschaut?
leavesleft, vor 10 Jahren
Gute Entscheidung. Trennung in beruflich
und privat ist unpraktisch (für alle Beteiligten) und wenig...
textundblog, vor 10 Jahren
Jo. Dann.
isabo, vor 10 Jahren
Möchten Sie es wissen?
kinomu, vor 10 Jahren
alles gute und auf nach
drüben!
skizzenblog, vor 10 Jahren
ja ja ja!!! ES geht
es geht es geht!!! (aber halt ohne Editieren, wurscht!)...
g a g a, vor 10 Jahren
Ich GLAUBE, ich habe
das Captcha- Dings jetzt weggemacht. Kannst Du es nochmal veruschen?
isabo, vor 10 Jahren

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher