... is a blog
Mittwoch, 7. Januar 2009
Is a book

Katharina Hagena: Der Geschmack von Apfelkernen

Iris erbt überraschend das Haus ihrer Großmutter. Sie streift eine Woche lang in diesem Haus herum und erinnert sich an die Geschichte ihrer Familie, ihrer Großeltern, ihrer Mutter und der Tanten, der Cousine. So weit, so konventionell. Das ganze Buch schmeckt nach Äpfeln, und Äpfel sind vielleicht nichts Besonderes, aber lecker. Manchmal schrammt es hart am Kitsch vorbei, und man hätte sich ein strengeres Lektorat gewünscht, es sind sprachliche Knubbel drin und hier und da auch logische Schwächen, aber es packt einen, es ist sinnlich und atmosphärisch dicht. Jedenfalls musste ich es dann doch noch in der Nacht zu Ende lesen. Ein Buch wie warmes Apfelkompott.

Das nächste Buch fängt so an: "Dies ist keine Leidensgeschichte. Meine Geschichte ist keine Leidensgeschichte, nur meine. Ich mache mir einen schönen Tag nach dem anderen. Ich mache was aus Zutaten, die alle einzeln gut schmecken und zusammen auch. Das ergibt Essen."

Wie geht der Text denn weiter?

... Link

Das fragt nur einer, der genau weiß, was kommt, hm?

... Link

Jedenfalls hat mich der Titel bisher immer abgeschreckt und dafür gesorgt, dass ich das Buch eher in die Rubrik Freche Frauen einsortiert habe.

... Link

Welcher jetzt, der Geschmack von Apfelkernen oder das nächste Buch?

Der Geschmack von Apfelkernen ist sicher nicht "Freche Frauen", aber möglicherweise tatsächlich eher ein Frauenbuch. Wobei.

... Link

Das nächste.

... Link

Werde sehen. Und dann berichten. Ich mag das Schriftbild nicht. Aber vielleicht gewöhne ich mich dran. Und die Sätze sind alle so kurz.

... Link

Es geht übrigens so weiter:
"… Das ergibt Essen. Ich mache mir eine Freude. Ich mache es mir mit der Hand und zünde vorher eine Kerze an. Frauen, die Dildos benutzen, verstehe ich nicht. Frauen, die Mohrrüben benutzen, verstehe ich nicht. Frauen, die Kerzen benutzen, aber sich dabei keine Kerze anzünden, verstehe ich einfach nicht. Bald ist Weihnachten, das passt doch. Ich würde es mir auch mit einer angezündeten Kerze machen. Das Ende mit dem brennenden Docht würde ich draußen lassen. Das könnte doch hübsch aussehen."

... Link

Ich habe ja kapituliert, nicht bei den Apfelkernen, sondern bei dem nächsten Buch. Ich wünsche Ihnen da mehr Durchhaltevermögen als mir.

Ansonsten begrüße ich die neue Buchrubrik sehr und harre gespannt der Dinge, die da kommen.

... Link

Das neue Buch ist übrigens Kirsten Fuchs: "Die Titanic und Herr Berg". So rumgeheimnissen ist ja auch albern.

(Harren Sie nicht zu gespannt. Ich bin nämlich wirklich schlecht in Buchbesprechungen.)

... Link

Ui. Die ersten 25 Seiten gelesen. Also, von Kirsten Fuchs jetzt. Hat das jemand ganz gelesen und kann mir raten, das auch zu tun? Hört das nach einer Weile auf zu nerven? Fand es wer toll?
Ich lese noch ein bisschen weiter, aber es wäre schön, wenn mir jemand glaubhaft ein bisschen Begeisterung vermitteln könnte.

... Link

ich hab, glaub ich, so hundert geschafft. hat bis dahin jedenfalls nicht aufgehört zu nerven.

(ich wünschte, ich könnte etwas aufmunterndes sagen. ich wüßte nämlich gern von jemandem, ob es zum schluß hin noch besser wird. zu frau fuchsens verteidigung: "heile heile" nervt auch, aber nicht ganz so sehr und ich bin durchgekommen.)

(ach, und die süddeutsche fand es gut, zu lesen hier.)

... Link

Schöne Besprechung der Apfelkerne von Martina Meister in der ZEIT.

... Link

Online for 5404 days
Last modified: 09.12.13 22:30
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
September
Kommentare
Anderthalbfache Unterstützung!
Christl Klein, vor 4 Jahren
Hm, Tempers Kommentar ist ja
schon von 2008 - ich schätze eher nicht, dass...
isabo, vor 5 Jahren
Zettel's Ingo Maurer Hallo,
ich habe Ihren Beitrag zur Zettel's-Lampe gefunden. Da ich sie gerne...
Christiane Thomaßen, vor 5 Jahren
das ist ein hobby
von mir. antizyklisches kommentieren ;)
fabe, vor 5 Jahren
Das hier ist ja
schon eine Weile her. Hihi.
isabo, vor 5 Jahren
hier war ja neulich
stromausfall. menschen sind merkwürdig.
fabe, vor 5 Jahren
endlich endlich setzt jemand ein
Zeichen gegen das ständige Aussterben schöner Wörter! Da bin ich...
federfee, vor 5 Jahren
Lassen Sie doch vielleicht mal
Ihr Assoziationsmodul überprüfen, das spielt ja geradezu verrückt. Das...
isabo, vor 5 Jahren
Oh, vielen Dank!
isabo, vor 5 Jahren
grosses Lob Liebe Isabo,
bin ueber Meike auf Dich gestossen und finde Deine Texte ganz...
LvO, vor 5 Jahren
Der Verein lebe hoch, anderthalb
mal hoch Bin dabei.
Jolen, vor 6 Jahren
Da spricht mir wer aus
der Seele. Ich gebe mir auch schon seit Jahren...
Cuguron, vor 6 Jahren
Ha, wir haben auch nur
Fangen (hieß einfach "fanga") ohne so ein Hintertürchen gespielt....
Irene, vor 6 Jahren
Meiner hat mir nur von
dem Smiley auf seiner Krone erzählt. Und ob ich...
strandfynd, vor 6 Jahren
Bin gerade erst über das
Interview gestolpert - für mich als Auch-Japanisch-Übersetzerin doppelt und...
frenja, vor 6 Jahren
Beide haben Fahnenmasten, der linke
und der rechte Nachbar. Und beide haben die Deutschlandfahnen...
croco, vor 6 Jahren
das hier geht woanders
nicht besser, aber versuch macht kluch...
don papp, vor 6 Jahren
Ja. Ich habe aber erstens
Schimpfe bekommen für dieses wunderschöne, kühle, coole, elegante, heißgeliebte...
isabo, vor 6 Jahren
Sie wissen aber schon,
dass das hier schöner ausschaut?
leavesleft, vor 6 Jahren
Gute Entscheidung. Trennung in beruflich
und privat ist unpraktisch (für alle Beteiligten) und wenig...
textundblog, vor 6 Jahren
Jo. Dann.
isabo, vor 6 Jahren
Möchten Sie es wissen?
kinomu, vor 6 Jahren
alles gute und auf nach
drüben!
skizzenblog, vor 6 Jahren
ja ja ja!!! ES geht
es geht es geht!!! (aber halt ohne Editieren, wurscht!)...
g a g a, vor 6 Jahren
Ich GLAUBE, ich habe
das Captcha- Dings jetzt weggemacht. Kannst Du es nochmal veruschen?
isabo, vor 6 Jahren

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher