... is a blog
Donnerstag, 19. Februar 2009
Is a book

Daniel Glattauer: Gut gegen Nordwind / Alle sieben Wellen

Der erste Band fängt so an:

15. Jänner
Betreff: Abbestellung
Ich möchte mein Abonnement kündigen. Geht das auf diesem Wege? Freundliche Grüße, E. Rothner

Nein, so schnell lese ich nicht; aktuell gelesen habe ich nur den zweiten Roman, der erste ist schon länger her. Aber weil das hier eine dringende Leseempfehlung ist und der zweite Band die Fortsetzung des ersten, stelle ich sie gemeinsam vor. Der Inhalt ist schnell erzählt: Boy meets Girl, und zwar per E-Mail. Die ersten Mails sind ein Versehen, dann bald nicht mehr, es entwickelt sich der gute, alte Briefroman in Mailform. Die beiden verlieben sich ineinander, ohne sich je gesehen zu haben. Das ist das Grundsetting, mehr verrate ich nicht.
Es ging mir jetzt beim zweiten Band genau so wie beim ersten: ich konnte schlicht nicht aufhören, sondern musste weiterlesen, bis ich nachts um vier durch war. Warum? Vielleicht, weil eine Mail so kurz ist, dass man immer schnell noch eine lesen kann.
Nein, Quatsch. Es ist einfach so, so, so … mir fallen nur so leicht angekitschte Adjektive ein: zauberhaft ist das. Charmant. Hinreißend. Man fiebert so sehr mit den beiden der nächsten Mail entgegen. Und dabei ist das alles auf fast schon rührende Weise altmodisch, sehr keusch und zart. So richtig was fürs Herz. Lesen, abtauchen, nicht fragen, ob das große Literatur ist, das ist nämlich total komplett wurschtegal. Es macht einen ganz Hach, und deswegen verzeiht man auch gerne ein paar Plausibilitätsschwächen.
Ich war übrigens erstmal der Meinung, eine Fortsetzung ginge ja wohl gar nicht. Jetzt, da ich sie gelesen habe, finde ich sie geradezu zwingend. Möglicherweise ist es aber eine gute Idee, zwischen den beiden Romanen ein bisschen Zeit vergehen zu lassen. Das ist so ein Gefühl, das ich nicht wirklich begründen kann.
„Schreiben Sie mir, Emmi. Schreiben ist wie küssen, nur ohne Lippen. Schreiben ist küssen mit dem Kopf.“

„Einer der zauberhaftesten und klügsten Liebesdialoge der Gegenwartsliteratur“ (Volker Hage im Spiegel)

Glattauer steht im Regal zwischen Gernhardt und Glavinic.

Schon wieder ich. Das soll jetzt nicht zur Regel werden aber dieser Besprechung der Bücher von Herrn Glattauer möchte ich eine kleine Episode aus dem tatsächlich und wahrhaftig erlebten Leben anfügen:
Mädchen schwärmt im ganzen Bekanntenkreis von diesem Buch, liest gerne auch mal Abschnitte daraus vor. Dann findet sie die Liebe ihres Lebens. Dann zerbricht die Liebe ihres Lebens und Mädchen ist verzweifelt. Muss nun weiter mit Ehemann1 leben. Dann erscheint das zweite Buch. Sie kauft’s und liest’s und schöpft wieder Hoffnung [… Entschuldigung, ich hab das gelöscht. Isabo] Und nun hat sie wieder schöne Träume und hofft auf ein gutes Ende, eines Tages.
Können Martenstein, Gernhardt und Glavinic das auch? – Die Antwort kann nur sein: Dreimal Nein!
PS: Ich werde das Buch natürlich nicht lesen, bin schließlich kein Mädchen.

... Link

Ach, das kann erstens schon gerne zur Regel werden, dass wenigstens noch ein Kommentator treu und verlässlich ist. Ich freu mich über Kommentare, und bei den Büchereinträgen waren sie bislang nicht gerade üppig.
Zweitens werden Sie mir doch wohl nicht das Ende ausplaudern, und wenn es noch so andeutungsweise ist! Pfui! (Entschuldigung, ich lösche das mal eben, weil ich das selbst so schrecklich finde, wenn ich ein Ende schon vorher weiß, dann habe ich auf das ganze Buch keine Lust mehr, auch wenn es beim Lesen gar nicht so sehr um das Ende geht.)
Drittens, das können die meisten guten Autoren, sogar manche weniger gute, einerseits; andererseits glaubt sie hoffentlich trotzdem nicht, dass im Leben alles so ist wie in der Literatur.
Viertens, natürlich lesen Sie das nicht deswegen nicht, weil Sie kein Mädchen sind, denn das können auch Jungs lesen, sondern deswegen, weil Sie das Ende offenbar schon kennen.

... Link

Ich kann das nicht so recht erklären, aber das linke Buch habe ich immer für einen Bergsteigerroman gehalten (und deshalb nie beachtet).

Vlt.wg. Nordwind/Nordwand?

... Link

Hihi.

... Link

jetzt

wo ich's lese, erinnere ich mich. ja war ein schönes buch, ach wo, leseerlebnis oder so. wirklich nicht wie ein roman. und das kann man fortsetzen?

... Link

Online for 5463 days
Last modified: 09.12.13 22:30
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
September
Kommentare
Anderthalbfache Unterstützung!
Christl Klein, vor 4 Jahren
Hm, Tempers Kommentar ist ja
schon von 2008 - ich schätze eher nicht, dass...
isabo, vor 5 Jahren
Zettel's Ingo Maurer Hallo,
ich habe Ihren Beitrag zur Zettel's-Lampe gefunden. Da ich sie gerne...
Christiane Thomaßen, vor 5 Jahren
das ist ein hobby
von mir. antizyklisches kommentieren ;)
fabe, vor 5 Jahren
Das hier ist ja
schon eine Weile her. Hihi.
isabo, vor 5 Jahren
hier war ja neulich
stromausfall. menschen sind merkwürdig.
fabe, vor 5 Jahren
endlich endlich setzt jemand ein
Zeichen gegen das ständige Aussterben schöner Wörter! Da bin ich...
federfee, vor 5 Jahren
Lassen Sie doch vielleicht mal
Ihr Assoziationsmodul überprüfen, das spielt ja geradezu verrückt. Das...
isabo, vor 5 Jahren
Oh, vielen Dank!
isabo, vor 6 Jahren
grosses Lob Liebe Isabo,
bin ueber Meike auf Dich gestossen und finde Deine Texte ganz...
LvO, vor 6 Jahren
Der Verein lebe hoch, anderthalb
mal hoch Bin dabei.
Jolen, vor 6 Jahren
Da spricht mir wer aus
der Seele. Ich gebe mir auch schon seit Jahren...
Cuguron, vor 6 Jahren
Ha, wir haben auch nur
Fangen (hieß einfach "fanga") ohne so ein Hintertürchen gespielt....
Irene, vor 6 Jahren
Meiner hat mir nur von
dem Smiley auf seiner Krone erzählt. Und ob ich...
strandfynd, vor 6 Jahren
Bin gerade erst über das
Interview gestolpert - für mich als Auch-Japanisch-Übersetzerin doppelt und...
frenja, vor 6 Jahren
Beide haben Fahnenmasten, der linke
und der rechte Nachbar. Und beide haben die Deutschlandfahnen...
croco, vor 6 Jahren
das hier geht woanders
nicht besser, aber versuch macht kluch...
don papp, vor 6 Jahren
Ja. Ich habe aber erstens
Schimpfe bekommen für dieses wunderschöne, kühle, coole, elegante, heißgeliebte...
isabo, vor 6 Jahren
Sie wissen aber schon,
dass das hier schöner ausschaut?
leavesleft, vor 6 Jahren
Gute Entscheidung. Trennung in beruflich
und privat ist unpraktisch (für alle Beteiligten) und wenig...
textundblog, vor 6 Jahren
Jo. Dann.
isabo, vor 6 Jahren
Möchten Sie es wissen?
kinomu, vor 6 Jahren
alles gute und auf nach
drüben!
skizzenblog, vor 6 Jahren
ja ja ja!!! ES geht
es geht es geht!!! (aber halt ohne Editieren, wurscht!)...
g a g a, vor 6 Jahren
Ich GLAUBE, ich habe
das Captcha- Dings jetzt weggemacht. Kannst Du es nochmal veruschen?
isabo, vor 6 Jahren

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher