... is a blog
Montag, 23. Februar 2009
Lieber Mek,

vielen Dank für Deinen langen Brief! Über so was freue ich mich ja sehr, überhaupt: von Dir zu hören – weißt Du eigentlich, dass Hamburg Dich vermisst? Du fehlst hier.
So gesehen ist die Nachricht, dass Du Dir eine Wohnung gekauft hast (was ich aus Deinem Blog natürlich schon wusste), eigentlich keine gute Nachricht, denn es bedeutet ja vermutlich, dass Du erstmal in Berlin bleibst. Aber hey, eine Wohnung! Gekauft! Glückwunsch! Wer hätte das gedacht. Blöde Sprüche mit Hausbesetzer/Hausbesitzer hast Du bestimmt schon zur Genüge gehört, die spare ich mir. Dass Du allerdings so sesshaft wirst, ist eine echte Meldung. Wir kommen einfach bald vorbei und gucken uns die Wohnung an. Und wo in Hamburg ein Gästebett steht, weißt Du ja auch.

Mir geht’s gut, dem Mann auch, er lässt grüßen. Dass ich immer so viel zu tun hätte, das stimmt gar nicht richtig. Diese langen Abgabefristen sind nur nichts für mich. Wenn ich, wie in diesem Fall, weil es ein dickes Buch ist, fünf Monate Zeit habe, dann mache ich erstmal viel zu lange gar nichts. Und fange erst auf den letzten Drücker an, und dann ist am Ende das Gejammer groß. Diesmal ist es aber okay. Zwar bin ich mal wieder kurz vor Abgabe und quasi am Schreibtisch festgekettet, aber das Buch ist ein gutes, ich kenne den Autor schon und weiß, dass ich mich auf ihn verlassen kann, ich weiß, was ich an ihm habe, und dass er sich gut übersetzen lässt, ohne größere Haken und Probleme. Und so sitze ich halt hier und tippe und bin dabei aber recht vergnügt. Letztes Jahr vor Weihnachten habe ich das Buch fertiggemacht, das ich von allen meinen Übersetzungen am allerwenigsten leiden konnte, und das ist gar nicht gut. Man sollte keine Bücher übersetzen, die man nicht mag.
Wenn ich gerade nicht übersetze, dann bin ich, bzw. sind wir beide tatsächlich immer noch jeden Tag froh, in Hamburg zu sein. Wirklich, immer wieder stößt einer von uns einen erleichterten Seufzer aus, wenn wir von einer Veranstaltung kommen oder Freunde getroffen haben oder so, und sagt: ist das nicht geil, in Hamburg zu sein? Beste Entscheidung der letzten Jahre. In C. wären wir inzwischen wahrscheinlich komplett versauert. Man lernt in der Stadt auch so viel mehr, man hat so viel mehr Input. Kultur, Welt, Leben.
Danke für das Angebot, mir die Wolf-Haas-Filme auszuleihen. Ich kann mir gar nicht richtig vorstellen, dass das funktioniert, denn das Tolle an den Büchern ist ja eindeutig die Sprache und gar nicht so sehr die Geschichte. Seine Ausdrucksweise, und auch die Erzähltechnik, sich immer wieder von hinten anzuschleichen und einem dann unverhofft eine zu scheuern. Ich glaube, ich hätte bei keinem der Krimis hinterher die Geschichte nacherzählen können, das ist ja alles total wirr. Vielleicht sollte ich die Filme mal versuchen, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht recht an sie. Aber schick mal, gerne!

Gestern war Kaffee.Satz.Lesen, und es war mal wieder toll. Überhaupt wird die Reihe immer besser, mit steigendem Bekanntheitsgrad traut man sich auch zunehmend größere Autoren einzuladen, die Qualität der vorgetragenen Texte ist seit langem gleichbleibend hoch. Ebenso wie die Besucherzahlen. Gestern war Nils Koppruch als musikalischer Gast da, seine Musik finde ich ja sowieso super, und jetzt bin ich auch ein bisschen in ihn verliebt.

Ich hoffe, das Leben ist gut zu Dir. Zwar sagst Du, Du hast nur tagsüber die Arbeit in der Fabrik und abends die Arbeit mit der neuen Wohnung, aber ich hoffe, ganz so schlimm ist es nicht, und Berlin lässt Dich nicht hängen. Erzähl doch noch ein bisschen von der Wohnung, wie ist sie, und wo ist sie? Ich finde Wohnen ja ein tolles Thema, das meine ich gar nicht ironisch. Ich gucke schrecklich gern Wohnungen an. Und Möbel und so.

Mit diesem langen Brief drücke ich mich übrigens vor der Prügelszene, die ich zum Einstieg in den Tag gleich übersetzen muss. Das wird ziemlich eklig, und beim Übersetzen kommen einem die Dinge viel näher als beim Lesen. Aber jetzt muss ich wohl ran.

Isa

Oh! Post!

... Link

Der Brief ist ja auch so schön! Ich lese jetzt überhaupt nur noch Blogs, in denen tolle, persönliche Briefe geschrieben werden!

... Link

Online for 6471 days
Last modified: 09.12.13 22:30
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
Februar 2020
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829
September
Kommentare
Anderthalbfache Unterstützung!
Christl Klein, vor 7 Jahren
Hm, Tempers Kommentar ist ja
schon von 2008 - ich schätze eher nicht, dass...
isabo, vor 8 Jahren
Zettel's Ingo Maurer Hallo,
ich habe Ihren Beitrag zur Zettel's-Lampe gefunden. Da ich sie gerne...
Christiane Thomaßen, vor 8 Jahren
das ist ein hobby
von mir. antizyklisches kommentieren ;)
fabe, vor 8 Jahren
Das hier ist ja
schon eine Weile her. Hihi.
isabo, vor 8 Jahren
hier war ja neulich
stromausfall. menschen sind merkwürdig.
fabe, vor 8 Jahren
endlich endlich setzt jemand ein
Zeichen gegen das ständige Aussterben schöner Wörter! Da bin ich...
federfee, vor 8 Jahren
Lassen Sie doch vielleicht mal
Ihr Assoziationsmodul überprüfen, das spielt ja geradezu verrückt. Das...
isabo, vor 9 Jahren
Oh, vielen Dank!
isabo, vor 9 Jahren
grosses Lob Liebe Isabo,
bin ueber Meike auf Dich gestossen und finde Deine Texte ganz...
LvO, vor 9 Jahren
Der Verein lebe hoch, anderthalb
mal hoch Bin dabei.
Jolen, vor 9 Jahren
Da spricht mir wer aus
der Seele. Ich gebe mir auch schon seit Jahren...
Cuguron, vor 9 Jahren
Ha, wir haben auch nur
Fangen (hieß einfach "fanga") ohne so ein Hintertürchen gespielt....
Irene, vor 9 Jahren
Meiner hat mir nur von
dem Smiley auf seiner Krone erzählt. Und ob ich...
strandfynd, vor 9 Jahren
Bin gerade erst über das
Interview gestolpert - für mich als Auch-Japanisch-Übersetzerin doppelt und...
frenja, vor 9 Jahren
Beide haben Fahnenmasten, der linke
und der rechte Nachbar. Und beide haben die Deutschlandfahnen...
croco, vor 9 Jahren
das hier geht woanders
nicht besser, aber versuch macht kluch...
don papp, vor 9 Jahren
Ja. Ich habe aber erstens
Schimpfe bekommen für dieses wunderschöne, kühle, coole, elegante, heißgeliebte...
isabo, vor 9 Jahren
Sie wissen aber schon,
dass das hier schöner ausschaut?
leavesleft, vor 9 Jahren
Gute Entscheidung. Trennung in beruflich
und privat ist unpraktisch (für alle Beteiligten) und wenig...
textundblog, vor 9 Jahren
Jo. Dann.
isabo, vor 9 Jahren
Möchten Sie es wissen?
kinomu, vor 9 Jahren
alles gute und auf nach
drüben!
skizzenblog, vor 9 Jahren
ja ja ja!!! ES geht
es geht es geht!!! (aber halt ohne Editieren, wurscht!)...
g a g a, vor 9 Jahren
Ich GLAUBE, ich habe
das Captcha- Dings jetzt weggemacht. Kannst Du es nochmal veruschen?
isabo, vor 9 Jahren

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher