... is a blog
Donnerstag, 11. März 2010
Tiere essen

Wo ich jetzt an diesem Buch übers Tiereessen arbeite, muss ich immer wieder daran denken, wie wir letztes Jahr im Sommerurlaub in England so viele Weiden mit Schweinen gesehen haben. Überall Schweine im Freien, auf großen Koppeln, sagt man Koppel? Weide eher nicht, denn da war kein Gras, es waren große Matschfelder, Schweine graben ja alles um. Auf den Matschfeldern waren reichlich Koben, man sagt Koben, oder? So runde Wellblechhütten, in die die Schweine sich zurückziehen können, wenn sie niemanden sehen möchten, oder wenn es regnet, nehme ich an. Oder mögen Schweine Regen? Ich habe keine Ahnung von Schweinen, ich weiß nicht mal, wie ihre Wohnungen heißen, und bei jeder Schweinekoppel oder -weide fiel mir auf, dass man in Deutschland nie Schweine sieht, niemals nicht, nirgends, und wenn doch, dann ist das wirklich ein Ereignis und eine große Ausnahme. Dabei essen wir doch so unglaubliche Mengen von Schweinefleisch, wo sind all die Schweine? Ich meine, wir sehen auch nicht so viele Kühe, wie wir essen, und bei Hühnern haben wir zumindest eine Ahnung, wo sie sind und wie es ihnen geht. Aber es muss doch auch Bioschweine geben, wo sind die? Auch alle im Stall?

Ich hoffe übrigens, Ihr rechnet es mir an, dass ich Euch nicht mit lauter Einträgen über das Thema beglücke. Ich könnte nämlich viel mehr. Soll ich? Ich könnte zum Beispiel gelegentlich ein paar Zahlen bloggen. Sowas wie: für ein Pfund Schrimps werden bis zu 13 Kilo Beifang tot wieder ins Meer gekippt. Das ist schon beeindruckend, und man fragt sich, ob man wirklich so dringend Shrimps essen muss.
So sieht’s aus: ich esse furchtbar gerne Fleisch. Und ich bin jetzt 40 Jahre lang prima mit der Einstellung "will ich gar nicht wissen" zurechtgekommen. Aber wenn man das alles so liest – oder schon vorher, nämlich sobald man seinen Kopf einschaltet – müsste man eigentlich sofort damit aufhören. Zumindest radikal reduzieren und den Rest nur noch Bio. Ich sollte endlich meine Petition Biomarkt für Borgfelde einreichen.

Radikal reduzieren ist sicher eine gute Idee. Das mit dem Biogetier ist so eine Sache. Ich finde eine ganz gute Einführung zum Thema Tierhaltung hat mein Autorenfreund Sven Jaax neulich für den NDR zusammgefummelt: www3.ndr.de Da gehen aber die Meinungen sicher auseinander.

... Link

Das ist ja zauberhaft: die Küken im Massenstall sind also Stadtkinder, die wollen gar kein Landleben. Is klar.
Darum geht es übrigens auch in dem Buch: wie man sich solche Dinge zurechtlügt (er drückt das allerdings etwas vornehmer aus), weil man im Grunde doch weiß, dass es nicht richtig ist.

... Link

Auch so'n Thema: mit welcher Selbstverständlichkeit davon ausgegangen wird, dass die Welt mit Fleisch versorgt werden muss. "Mit Bio-Hähnchen kriegt man die Welt nicht satt", janee, klar. Aber mit Reis doch vielleicht. Wenn man sich ein bisschen Mühe gibt. Und wieso überhaupt "Hähnchen"? Ich dachte, die Hähne werden alle geschreddert.

... Link

Ja. Reis. Obwohl es in den 50er, 60er Jahren mW nicht klar war, ob die Flächenerträge der Landwirtschaft mit dem weltweiten Bevölkerungswachstum würden mithalten können. Stichwort "Grüne Revolution".

Ich erinnere mich an eine Sonntags-FAZ-Doppelseite im Wissenschaftsteil, auf der eine Reissorte dafür gefeiert wurde, alleine halb Asien vor dem Verhungern gerettet zu haben.

Die konventionelle Landwirtschaft hat Ihre perversen Auswüchse, aber eben nicht nur.

So, Ihr Schweinehirten, ab zum Basitsch!

... Link

So, zu Ende geguckt, vielen Dank für den Link!
Botschaft am Schluss: "Bio oder Konventionell - das ist nicht entscheidend. Das Wohlergehen der Tiere steht und fällt mit dem Landwirt, der sie betreut."

Was den Verbraucher, der diesen Film sieht, natürlich einerseits noch ratloser macht als er ohnehin schon ist, und andererseits - äh, ich finde das alles so hübsch. So, als könnte man mit einigermaßen ruhigem Gewissen jedwedes Fleisch essen.

... Link

Hab' ich gern verlinkt.

"[...] - äh, ich finde das alles so hübsch. So, als könnte man mit einigermaßen ruhigem Gewissen jedwedes Fleisch essen."

Ja das hab' ich auch so gesehen. Zum Glück bekehrt er mich nicht: ich esse wirklich gaanz wenig Tier (und wenn bio). Schweine sind irgendwie bei mir ganz out. Neulich gab es mal eine Hirschsalami.

... Link

Biofleisch (und natürlich sehr viel weniger!) ist immerhin ein Schritt in die richtige Richtung, genau wie Eier aus Freiland- oder Biohaltung, auch wenn die männlichen Küken da genauso geschreddert oder vergast werden. ("Erzeugt" werden die Küken alle in denselben Fabriken, bloß vegetieren die einen hinterher in Legebatterien, oder wie es seit neuestem heißt, in KLeingruppenhaltung vor sich hin und die anderen haben ein klein wenig mehr Platz und sehen in ihrem Leben vielleicht mal einen Grashalm.)
Und ich finde, du darfst ruhig noch mehr über dieses Thema bloggen, liebe Isa.

... Link

"Ich sollte endlich meine Petition Biomarkt für Borgfelde einreichen."
... und zwar hier: www.nexthamburg.de.
Danichfür.

... Link

Wenn Du in Deutschland ein Schwein siehst, bevor es verschnitzelt ist, dann ist es ein Bioschwein. Oder Insasse eines Streichelzoos.

... Link

Das war ja gar nicht die Frage, die Frage war: warum sehe ich keins?

... Link

@Zeilensturm: Naja, es gibt einen großen Biosupermarkt in der langen Reihe und einen kleinen Bioladen am Hammer Park. Da wäre meine Petition wohl lächerlich. Ich bin nur so grässlich faul, dass ich doch immer wieder nebenan bei Penny und Aldi kaufe.

... Link

Mitte der 90er, als ich noch zugezogene Schleswigerin war, kam dort der Trend auf, Schweine im Freien zu halten. Riesige Wiesen, die sich innerhalb weniger Wochen in Suhlen und graue Ödnis verwandelten, aber den Schweinen hat's sicher gefallen. Von der olfaktorischen Belästigung Vorbeifahrender fange ich mal gar nicht an. :) Ob es diese Koppeln noch gibt - keine Ahnung. Hier unten hab ich jedenfalls noch kein Hausschwein freilaufend gesehen. Aber Wildschweine, zu hauf.
Shrimps ist ja auch so eine Sache, wußte ich bis vor kurzem nicht: Die frisch gefangenen Nordseekrabben werden gebrüht, tiefgefroren, mit dem Lkw nach Marokko gefahren, dort von Hand gepuhlt, verpackt und mit dem Lkw wieder nach Deutschland gefahren und auf die Supermärkte verteilt. Ich weiß schon, warum ich die seit Jahr und Tag nur frisch vom Kutter kaufe und selber puhle. Diese Handarbeit ist in Deutschland nicht zu bezahlen.

... Link

Ja, da simmer doch froh, dass wir die 13 kg Beifang nicht auch noch mitbezahlen müssen. (Ein Teil wird, glaube ich, auch in Polen gepult.)

... Link

Titelschutzanzeige: Hiermit beantrage ich Titelschutz auf den Romantitel "Pulen in Polen" in allen Darreichungsformen und Packungsgrößen.

... Link

Für Snuten un Poten kommen Sie jedenfalls zu spät.

... Link

Ein Onkel von mir hatte Schweine, ich hab das immer Schweinefabrik genannt, weil man die Tiere (ganz anders als die Rindviecher meines Cousins) nie zu Gesicht bekam.

Es ist die Angst vor Seuchen. Mein Onkel ließ keinen rein außer seinem Sohn und den Tierarzt, vor der Tür stand eine Desinfektionswanne.

Vielleicht gibt es bei der Schweinehaltung nur Entweder-Oder: Draußen suhlen oder hinter Schloss und Riegel.

... Link

Ich esse so gute wie nie fleisch. Einmal alle sechs Monate, vielleicht. Aber du hast Recht...bio-Schweine habe ich bisher nur im Garten von Freunden an der Nordsee gesehen...die sie halten, weil sie einen Kinder-Ferienhof betreiben,

Hier, sehe ich Schweine nur in diesen LKWs auf der Autobahn. schnüff

... Link

Ich kenne zumindest einen Betrieb, im Alten Land bei Buxtehude, der Schweine in Freilandhaltung aufzieht. Das Gut Daudieck.

... Link

Oh, sehr schön, danke! Da kann man auch gleich ein paar Vokabeln lernen. Nix Koben, die Dinger heißen offenbar "Hütten". Hihi.

... Link

Online for 5464 days
Last modified: 09.12.13 22:30
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
September
Kommentare
Anderthalbfache Unterstützung!
Christl Klein, vor 4 Jahren
Hm, Tempers Kommentar ist ja
schon von 2008 - ich schätze eher nicht, dass...
isabo, vor 5 Jahren
Zettel's Ingo Maurer Hallo,
ich habe Ihren Beitrag zur Zettel's-Lampe gefunden. Da ich sie gerne...
Christiane Thomaßen, vor 5 Jahren
das ist ein hobby
von mir. antizyklisches kommentieren ;)
fabe, vor 5 Jahren
Das hier ist ja
schon eine Weile her. Hihi.
isabo, vor 5 Jahren
hier war ja neulich
stromausfall. menschen sind merkwürdig.
fabe, vor 5 Jahren
endlich endlich setzt jemand ein
Zeichen gegen das ständige Aussterben schöner Wörter! Da bin ich...
federfee, vor 5 Jahren
Lassen Sie doch vielleicht mal
Ihr Assoziationsmodul überprüfen, das spielt ja geradezu verrückt. Das...
isabo, vor 5 Jahren
Oh, vielen Dank!
isabo, vor 6 Jahren
grosses Lob Liebe Isabo,
bin ueber Meike auf Dich gestossen und finde Deine Texte ganz...
LvO, vor 6 Jahren
Der Verein lebe hoch, anderthalb
mal hoch Bin dabei.
Jolen, vor 6 Jahren
Da spricht mir wer aus
der Seele. Ich gebe mir auch schon seit Jahren...
Cuguron, vor 6 Jahren
Ha, wir haben auch nur
Fangen (hieß einfach "fanga") ohne so ein Hintertürchen gespielt....
Irene, vor 6 Jahren
Meiner hat mir nur von
dem Smiley auf seiner Krone erzählt. Und ob ich...
strandfynd, vor 6 Jahren
Bin gerade erst über das
Interview gestolpert - für mich als Auch-Japanisch-Übersetzerin doppelt und...
frenja, vor 6 Jahren
Beide haben Fahnenmasten, der linke
und der rechte Nachbar. Und beide haben die Deutschlandfahnen...
croco, vor 6 Jahren
das hier geht woanders
nicht besser, aber versuch macht kluch...
don papp, vor 6 Jahren
Ja. Ich habe aber erstens
Schimpfe bekommen für dieses wunderschöne, kühle, coole, elegante, heißgeliebte...
isabo, vor 6 Jahren
Sie wissen aber schon,
dass das hier schöner ausschaut?
leavesleft, vor 6 Jahren
Gute Entscheidung. Trennung in beruflich
und privat ist unpraktisch (für alle Beteiligten) und wenig...
textundblog, vor 6 Jahren
Jo. Dann.
isabo, vor 6 Jahren
Möchten Sie es wissen?
kinomu, vor 6 Jahren
alles gute und auf nach
drüben!
skizzenblog, vor 6 Jahren
ja ja ja!!! ES geht
es geht es geht!!! (aber halt ohne Editieren, wurscht!)...
g a g a, vor 6 Jahren
Ich GLAUBE, ich habe
das Captcha- Dings jetzt weggemacht. Kannst Du es nochmal veruschen?
isabo, vor 6 Jahren

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher