... is a blog
Freitag, 12. März 2010
Wörtersuche

Es geht um die Industrialisierung und Automatisierung der Abläufe im Schlachthof in Chicago in den 1820er und 30er Jahren. Das Fachwissen des Schlachters wird ersetzt durch Kolonnen von Arbeitern, die am Fließband die immer gleichen Handgriffe verrichten. Als da wären:

Kill men, sticker-bleeders, tail-rippers, leggers, butters, flankers, head-skinners, head-chislers, gutters, and back-splitters (among many others).

Erster Anlauf:
Totmacher, Ausbluter, Schwanzabschneider, Ausbeiner, Schinkenschneider, Flankenschneider, Kopfenthäuter, Kopfaufmeißler, Ausweider und Rückenteiler.

Manches davon geht ja wohl gar nicht (Schinkenschneider, Flankenschneider, Rückenteiler). Verbesserungsvorschläge herzlich Willkommen. Ich denke, es geht weniger darum, dass das alles superkorrekt sein muss, als vielmehr darum, dass eine Reihe unterschiedlicher Tätigkeiten aufgezählt wird.

Totmacher klingt nach Götz George oder nach Kindersprache. Eher: Töter?
Bei Schwanzabschneider ist die sich aufdrängende Assoziation auch eher störend, würd ich sagen.

... Link

Ja, der Schwanzabschneier. Aber Schwanz ist Schwanz, bei so einem Rind, oder? Mit "-abtrenner" wirds auch nicht besser.

... Link

Schwanzwegschneider oder Schwanzabtrenner fänd ich schon besser, wegen selbiger Assoziation.

... Link

Abtrenner ist doch gut.

Apropos Fließband:

Die so [durch die Einrichtung von Krematorien] vollzogene Technisierung des Umgangs mit den Toten paßte sich ein in eine allgemeinere "Mechanisierung des Todes" (Sigfried Giedion) in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert, wie sie sich besonders in der Einrichtung von Schlachthäusern manifestierte. Es ist zwar eine makabre, aber keineswegs zufällige Parallele, daß 1892 der erste Hamburger Zentralschlachthof knapp sechs Wochen vor dem Hamburger Krematorium seinen Betrieb aufnahm.

(Aus: Norbert Fischer, Vom Gottesacker zum Krematorium - Eine Sozialgeschichte der Friedhöfe in Deutschland seit dem 18. Jahrhundert; Dissertation hier als PDF)

... Link

Ich habe kurz "Kupierer" gedacht, aber der kürzt ja nicht total.

... Link

Für mich klingt "kupieren" eher nach Pudelsalon. Aber das muss nichts heißen, ich kenn mich da nicht aus.

... Link

Nee nee, Kupieren ist schon abschneiden, aber erstens nicht ganz und zweitens als OP am (danach weiterlebenden) Hund, passt also irgendwie nicht ganz. (Hatte ich aber auch als allererstes im Sinn.)

... Link

Schon klar, dass das Abschneiden ist, aber eben zur "Verschönerung" eines lebenden Haustiers, und nicht zum Zerlegen eines geschlachteten.

... Link

Hörst Du thematisch passende Musik, z.B. "Wurstfachverkäuferin" von Helge, zur Inspiration - quasi "method translating"?

... Link

Klar. Im Moment gerade "Koch ma wat mit Fleisch" von Toni Mahoni. Das von Helge kenne ich gar nicht!

("Drei Pfund Jesottenet." Ach, herrlich, Kinder!)

... Link

In Wahrheit kann ich beim Arbeiten keine Musik hören. Lenkt mich vom Textrhythmus ab. (Klingt super, oder? Stimmt aber.) Und die meiste Musik hat auch zu viele Wörter drin.

... Link

Diese Fachsprachen sind wirklich skurril-spannend:

"head-chiseler" könnte ein "Kopfabsetzer" sein, s. z.B. www.bfr.bund.de, überhaupt wird beim Schlachten viel "abgesetzt".

"Gut geübte Fleischhauer beherrschen das Spalten der Tiere auch mit der Fleischhacke oder Praxe (= Hacke mit etwas längeren Schneide und unterschiedlich langem Stiel). " copyright.lebensministerium.at

Auch schön "Zuputzen, Stichfleisch, ..."

Ach, ich sehe gerade, dass Wikipedia das natürlich alles weiß - wie langweilig: de.wikipedia.org

... Link

Ächz, irgendwas mache ich falsch beim Googeln, danke für den Wikipedialink! Sieh, das Gute liegt so nah.
Schlachtstraße, da fängts schon an, super Wort, brauch ich! Kopf absetzen, großartig! Danke!

... Link

Eigentlich müssten Dir hier doch die Porkcamper die Bude einrennen ?

... Link

(DIe trauen sich nicht mit ihrem Halbwissen. Außerdem war das ja Bio-Showschlachten, das gildet nicht. Ist für Weicheier.)

... Link

Online for 5401 days
Last modified: 09.12.13 22:30
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
September
Kommentare
Anderthalbfache Unterstützung!
Christl Klein, vor 4 Jahren
Hm, Tempers Kommentar ist ja
schon von 2008 - ich schätze eher nicht, dass...
isabo, vor 5 Jahren
Zettel's Ingo Maurer Hallo,
ich habe Ihren Beitrag zur Zettel's-Lampe gefunden. Da ich sie gerne...
Christiane Thomaßen, vor 5 Jahren
das ist ein hobby
von mir. antizyklisches kommentieren ;)
fabe, vor 5 Jahren
Das hier ist ja
schon eine Weile her. Hihi.
isabo, vor 5 Jahren
hier war ja neulich
stromausfall. menschen sind merkwürdig.
fabe, vor 5 Jahren
endlich endlich setzt jemand ein
Zeichen gegen das ständige Aussterben schöner Wörter! Da bin ich...
federfee, vor 5 Jahren
Lassen Sie doch vielleicht mal
Ihr Assoziationsmodul überprüfen, das spielt ja geradezu verrückt. Das...
isabo, vor 5 Jahren
Oh, vielen Dank!
isabo, vor 5 Jahren
grosses Lob Liebe Isabo,
bin ueber Meike auf Dich gestossen und finde Deine Texte ganz...
LvO, vor 5 Jahren
Der Verein lebe hoch, anderthalb
mal hoch Bin dabei.
Jolen, vor 6 Jahren
Da spricht mir wer aus
der Seele. Ich gebe mir auch schon seit Jahren...
Cuguron, vor 6 Jahren
Ha, wir haben auch nur
Fangen (hieß einfach "fanga") ohne so ein Hintertürchen gespielt....
Irene, vor 6 Jahren
Meiner hat mir nur von
dem Smiley auf seiner Krone erzählt. Und ob ich...
strandfynd, vor 6 Jahren
Bin gerade erst über das
Interview gestolpert - für mich als Auch-Japanisch-Übersetzerin doppelt und...
frenja, vor 6 Jahren
Beide haben Fahnenmasten, der linke
und der rechte Nachbar. Und beide haben die Deutschlandfahnen...
croco, vor 6 Jahren
das hier geht woanders
nicht besser, aber versuch macht kluch...
don papp, vor 6 Jahren
Ja. Ich habe aber erstens
Schimpfe bekommen für dieses wunderschöne, kühle, coole, elegante, heißgeliebte...
isabo, vor 6 Jahren
Sie wissen aber schon,
dass das hier schöner ausschaut?
leavesleft, vor 6 Jahren
Gute Entscheidung. Trennung in beruflich
und privat ist unpraktisch (für alle Beteiligten) und wenig...
textundblog, vor 6 Jahren
Jo. Dann.
isabo, vor 6 Jahren
Möchten Sie es wissen?
kinomu, vor 6 Jahren
alles gute und auf nach
drüben!
skizzenblog, vor 6 Jahren
ja ja ja!!! ES geht
es geht es geht!!! (aber halt ohne Editieren, wurscht!)...
g a g a, vor 6 Jahren
Ich GLAUBE, ich habe
das Captcha- Dings jetzt weggemacht. Kannst Du es nochmal veruschen?
isabo, vor 6 Jahren

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher