... is a blog
Mittwoch, 21. April 2010
Is a book

Jakob Hein: Herr Jensen steigt aus

Der Roman beginnt so:
Der Brief in seiner Hand war wie üblich nicht für ihn. Herr Jensen strich mit dem Umschlag knapp unterhalb der Schlitze über die Türen der Briefkästen, so dass sich das vordere Drittel des Umschlags an die Metallgehäuse drückte. An jeder Lücke zwischen zwei Kästen gab es einen kleinen Sprung, und das Adressfeld schien vor seinen Augen leicht zu tanzen.

Herr Jensen hat nie etwas besonders gut gekonnt, und vor allem nie etwas wirklich gewollt. Und so bricht er das Studium ab und arbeitet weiter bei der Post, wo er schon als Schüler und als Student gejobbt hat. Aber dann wird er entlassen, ist arbeitslos und wird erst wunderlich, dann verrückt und schließlich paranoid. Und das ist genauso öde, wie es klingt. Weiter passiert nichts, es kommt keine Überraschung, es ist inhaltlich total vorhersehbar und weder sprachlich noch erzähltechnisch irgendwie besonders. Das ganze Buch ist durch und durch schnarch.
Ich nehme an, es handelt sich um eine so genannte Satire. Desweiteren nehme ich an, dass einem „das Lachen im Halse steckenbleiben“ soll. Ich muss aber leider nur gähnen.

Jakob Hein wohnt im Regal zwischen Henrike Heiland und Heinrich Heine.

Oh je, mich beschleicht der Verdacht, dass ICH dir das mal geschenkt hab, weil meine Buchhändlerin gesagt hat, das sei was ... Heijeieji. Das wäre aber dann das erste Mal, dass sie mir einen falschen Tipp gegeben hat! (Ich hab's auch noch hier liegen. Ich schieb's mal zuunterst in den Stapel.)

... Link

Den Verdacht habe ich auch, war aber nicht mehr sicher. Ich dachte, Du könntest jetzt vielleicht eine flammende Gegenrede halten, denn Du hättest es mir bestimmt geschenkt, weil Du es toll fandest. War wohl nicht so.

... Link

Ja schreibt ihr denn keine Widmungen hinein?

... Link

Tatsächlich, ohne Widmung. Ein echtes Versäumnis, ich werde demnächst drauf pochen.

... Link

Allerdings, mein Herr, habe ich hier ein Buch mit dem zauberhaften Titel "Ein Strumpfband meiner Liebeslust", da weiß ich genau, wer mir das geschenkt hat, aber es steht auch keine Widmung drin! Das wird bei Gelegenheit nachgeholt werden müssen.

... Link

Oje, von einem Strumpfband überführt! Ich verschenke jetzt besser nur noch: "Die Kunst, vor der eigenen Türe zu kehren".

... Link

Das klingt ja wie ein Antwortvorschlag auf die Frage: "Was ziehe ich eigentlich zur Bloggerlesung an?" Und dann pfeifen alle Zuhörer ein Tirili.

... Link

Oh, hervorragende Idee! Das war Percanta, nicht wahr, die diese Frage gestellt hatte! Zauberhaft. Ich sage gleich mal der Wirtin Bescheid, dass sie ordentlich heizen soll. (In der Kneipe finden auch Aktmalkurse statt, vielleicht kann Percanta dann gleich dableiben.)

... Link

Ein Strumpfband, nun. Auf welcher Seite pflegt man es denn zu tragen, und welche Farbe, damit es sich nicht mit der Schamesröte beißt?

... Link

(Immerhin, es soll wieder warm werden.)

... Link

Moment! Percanta? Aktmalkurs? Direkt nach der Lesung? Ich glaube, ich komme doch nach Hamburg. Tirili.

Und, Isa (und alle Lesenden): Wer schön fotografiert werden will, sollte keine großen Apfelschorlegläser vor sich auf dem Tisch platzieren.

... Link

Unser Haus- und Hoffotograf moderiert diesmal, ich weiß gar nicht, ob jemand fotografiert. Und einen Tisch haben wir auch nicht. Nur einen Barhocker und ein Mikro vor der Nase.

... Link

Wenn der Fotograf schnell und unauffällig zwischen Moderationsposition und Fotografierposition hin- und herkommt, dann fotografiert er auch.

... Link

Noch was: Wenn Dir das Buch offenbar so ganz und gar nicht gefallen hat, warum landet es im Bücherregal und nicht in der Trödel-/ebay-/Amazonkiste?

... Link

Die wird immer dann zusammengestellt und weggeschafft, wenn das Regal mal wieder voll ist. Was jetzt, da wir ein neues haben, wieder ein bisschen dauern kann. Bis dahin kommts halt an seinen Platz.

... Link

Online for 5404 days
Last modified: 09.12.13 22:30
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
September
Kommentare
Anderthalbfache Unterstützung!
Christl Klein, vor 4 Jahren
Hm, Tempers Kommentar ist ja
schon von 2008 - ich schätze eher nicht, dass...
isabo, vor 5 Jahren
Zettel's Ingo Maurer Hallo,
ich habe Ihren Beitrag zur Zettel's-Lampe gefunden. Da ich sie gerne...
Christiane Thomaßen, vor 5 Jahren
das ist ein hobby
von mir. antizyklisches kommentieren ;)
fabe, vor 5 Jahren
Das hier ist ja
schon eine Weile her. Hihi.
isabo, vor 5 Jahren
hier war ja neulich
stromausfall. menschen sind merkwürdig.
fabe, vor 5 Jahren
endlich endlich setzt jemand ein
Zeichen gegen das ständige Aussterben schöner Wörter! Da bin ich...
federfee, vor 5 Jahren
Lassen Sie doch vielleicht mal
Ihr Assoziationsmodul überprüfen, das spielt ja geradezu verrückt. Das...
isabo, vor 5 Jahren
Oh, vielen Dank!
isabo, vor 5 Jahren
grosses Lob Liebe Isabo,
bin ueber Meike auf Dich gestossen und finde Deine Texte ganz...
LvO, vor 5 Jahren
Der Verein lebe hoch, anderthalb
mal hoch Bin dabei.
Jolen, vor 6 Jahren
Da spricht mir wer aus
der Seele. Ich gebe mir auch schon seit Jahren...
Cuguron, vor 6 Jahren
Ha, wir haben auch nur
Fangen (hieß einfach "fanga") ohne so ein Hintertürchen gespielt....
Irene, vor 6 Jahren
Meiner hat mir nur von
dem Smiley auf seiner Krone erzählt. Und ob ich...
strandfynd, vor 6 Jahren
Bin gerade erst über das
Interview gestolpert - für mich als Auch-Japanisch-Übersetzerin doppelt und...
frenja, vor 6 Jahren
Beide haben Fahnenmasten, der linke
und der rechte Nachbar. Und beide haben die Deutschlandfahnen...
croco, vor 6 Jahren
das hier geht woanders
nicht besser, aber versuch macht kluch...
don papp, vor 6 Jahren
Ja. Ich habe aber erstens
Schimpfe bekommen für dieses wunderschöne, kühle, coole, elegante, heißgeliebte...
isabo, vor 6 Jahren
Sie wissen aber schon,
dass das hier schöner ausschaut?
leavesleft, vor 6 Jahren
Gute Entscheidung. Trennung in beruflich
und privat ist unpraktisch (für alle Beteiligten) und wenig...
textundblog, vor 6 Jahren
Jo. Dann.
isabo, vor 6 Jahren
Möchten Sie es wissen?
kinomu, vor 6 Jahren
alles gute und auf nach
drüben!
skizzenblog, vor 6 Jahren
ja ja ja!!! ES geht
es geht es geht!!! (aber halt ohne Editieren, wurscht!)...
g a g a, vor 6 Jahren
Ich GLAUBE, ich habe
das Captcha- Dings jetzt weggemacht. Kannst Du es nochmal veruschen?
isabo, vor 6 Jahren

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher