... is a blog
Montag, 26. April 2010
Tirili. Die Frühlingsbloglesung

Alle waren pünktlich. Oder ein bisschen zu früh. Manche waren sogar viel zu früh, schon vor sieben, um vor der Lesung noch was zu essen oder so, aber die Kneipe machte erst um acht auf. Extra für uns, weil wir um acht lesen wollten, normalerweise öffnet sie erst um neun. Also verteilten sich die Zufrühkommer auf die umliegenden Kneipen und Restaurants, gegen zehn vor acht trudelten alle vor der Bar 439 ein. Und warteten auf Wirtin Carla.
Und es ward Abend, und es ward Morgen, na ja, es ward jedenfalls acht Uhr, und zehn nach acht und zwanzig nach acht. Wir waren inzwischen 25 Leute, und einerseits ein bisschen enttäuscht, dass so wenig Publikum da war, andererseits auch etwas erleichtert, dass wir nicht mit 60 Mann auf der Straße vor der Kneipe standen. Im Fenster hing ein Countdown, „noch 60 Tage bis zur WM“. Jemand sagte, es seien gar nicht mehr 60 Tage bis zur WM, sondern nur noch 48, wahrscheinlich liege Carla seit zwölf Tagen tot hinterm Tresen. Das Handy-Internet war mit der Webseite der Bar 439 überfordert, aber auf Qype fand ich schließlich eine Telefonnummer. Wir hörten es in der Kneipe klingeln, logischerweise, aber da drin war ja niemand. Jemand kam vorbei und sagte, dass der Laden erst um neun aufmacht, nein, sagten wir, wir hätten eine Lesung, und zwar um acht, und das sei mit der Wirtin verabredet. Er sei gleich zu Hause und würde sie mal anrufen, sagte er. Wir schickten derweil Kundschafter in verschiedene Richtungen in verschiedene Kneipen, sie sollten eruieren, ob wir mit 30 Leuten irgendwo hinkönnen.
Als wir gerade in eine andere Bar umziehen wollten, kam Carla um die Ecke. Sie hatte uns vergessen. Es war ihr ziemlich peinlich, aber dann legte sie ihre Brüste auf den Tresen und alles wurde gut und schön.

Nachhören kann man die Lesung hier:
. Percanta mit Johannisbeeren und Zirkus Pauli, Wo die Butter liegt, Fliegergriff
. Merlix mit Osterfeuer in Friedewalde, Unterschiede, Fördern für Anfänger, Der gemeinsame Weg
. Ich mit Was Bücher mit Übersetzern machen, chinesische Massage, Von Taschen und Menschen
. Und Bov mit Die Dorfampel, zerschlissene Frotteehandtücher.

Herzlichen Dank für die Aufzeichnung, Lars! Das ist wirklich toll.
Moderiert wurden wir ganz wunderbar von KlausF (der auch Fotos gemacht hat), und so wurde es ein sehr entspannter, familiärer Kneipenabend in mittelkleiner Runde. Die nächste Lesung legen wir wieder auf schlechtes Wetter.

Online for 5492 days
Last modified: 09.12.13 22:30
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
Juni 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
September
Kommentare

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher