... is a blog
Montag, 26. April 2010
Mit anderen Worten: Unsichtbar.

„Der XYZ-Verlag bringt den Roman ABC nun auf Deutsch heraus.“ – „Jetzt in neuer Übersetzung.“ – „Den deutschen Text liest B. Kannter-Schauspieler.“ – „Endlich auf Deutsch erschienen.“ Immer diese Erscheinungen! ISABEL BOGDAN regt sich auf. Und zwar fürchterlich.

Meine neue Kolumne im Titelmagazin ist da! Bitte aufs Logo klicken.

22 Ausrufezeichen! In einem Text! Von Dir!

Recht hast du.

... Link

Ja! Genau!

... Link

Ja, natürlich haben Sie recht. Auf der einen Seite. Auf der anderen haben Sie unrecht, zumindest von meiner Warte aus. Weil der Text meiner Meinung nach eben nicht ihrer ist. Er ist auch nicht der des Autoren, wenn überhaupt, ist er der Text des Lesers. Was damit zusammenhängt, dass ich immaterielle Produktion grundsätzlich als Material verstehe, mit dem jeder das machen kann, was er möchte. Besitzansprüche führen da eher in die falsche Richtung.

Vielleicht ist das aber auch einfach eine Terminologiefrage. Denn natürlich ist es so, dass ich als Leser unbedingt wissen möchte, wer den zu lesenden Text übersetzt hat, gerne auf dem Cover. Nicht, weil das dann der Text von Wemauchimmer ist. Sondern, weil ich mit der Sprache von a unter Umständen mehr anfangen kann als mit der Sprache von b.

... Link

Es geht ja nicht um die Debatte, in wiefern geistiges Eigentum wirklich das "Eigentum" des Urhebers ist, sondern darum, dass der Urheber verdammt noch mal genannt gehört. Weil er eben nicht egal ist. Aber die ham halt alle voll kein Respekt, Alder!

... Link

"Das ist doch Quark! Und Käse ist es auch! Aber nicht Wurst!"
Toll.

... Link

...es ist mir auch schon widerfahren, dass in einem Atemzug (und dem einzigen Satz der Rezension, der das Ü-Wort überhaupt verwendete) die Lesbarkeit der Übersetzung und das Fehlen von Rechtschreibfehlern genannt wurden. Ob das mehr über den Rezensenten sagt oder über den Verlag, das weiß ich nicht; von der Qualität meiner Arbeit schien es aber irgendwie nicht wirklich zu handeln... :-S

... Link

Interessante These. Wenn Sie meinen, die Sprache eines übersetzten Buches sei die des Übersetzers, was bleibt denn dann des Autors? Die Geschichte?

... Link

der, es ist vermutlich Definitionssache, was man unter "der Sprache" eines Buches versteht, und dann ist "die Sprache" natürlich teils vom Autor vorgegeben, was auch graduell sehr unterschiedlich sein kann - aber mit solchen Feinheiten kann eine Polemik natürlich nicht funktionieren.

... Link

Ich überlegte gerade ob nicht der Vergleich zum Regisseur ein guter wäre: Der Übersetzer inszeniert den Text in der Sprache des Lesers. Gut, der Regisseur hat sicher noch mehr Freiheiten (oder?) aber so im Ansatz...?

... Link

Hmja, vielleicht. Ich mag lieber den Vergleich mit dem Schauspieler. Oder Musik-Interpreten.

... Link

passend zum thema las ich auch gerade diesen artikel. ich meine, übersetzer totzuschweigen ist schlimm, aber gar nicht erst übersetzen zu lassen noch viel schlimmer.

... Link

Tim Parks hat gerade dasselbe Thema am Wickel: auf Englisch im Guardian und auf Deutsch im Freitag.

... Link

Online for 5401 days
Last modified: 09.12.13 22:30
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
September
Kommentare
Anderthalbfache Unterstützung!
Christl Klein, vor 4 Jahren
Hm, Tempers Kommentar ist ja
schon von 2008 - ich schätze eher nicht, dass...
isabo, vor 5 Jahren
Zettel's Ingo Maurer Hallo,
ich habe Ihren Beitrag zur Zettel's-Lampe gefunden. Da ich sie gerne...
Christiane Thomaßen, vor 5 Jahren
das ist ein hobby
von mir. antizyklisches kommentieren ;)
fabe, vor 5 Jahren
Das hier ist ja
schon eine Weile her. Hihi.
isabo, vor 5 Jahren
hier war ja neulich
stromausfall. menschen sind merkwürdig.
fabe, vor 5 Jahren
endlich endlich setzt jemand ein
Zeichen gegen das ständige Aussterben schöner Wörter! Da bin ich...
federfee, vor 5 Jahren
Lassen Sie doch vielleicht mal
Ihr Assoziationsmodul überprüfen, das spielt ja geradezu verrückt. Das...
isabo, vor 5 Jahren
Oh, vielen Dank!
isabo, vor 5 Jahren
grosses Lob Liebe Isabo,
bin ueber Meike auf Dich gestossen und finde Deine Texte ganz...
LvO, vor 5 Jahren
Der Verein lebe hoch, anderthalb
mal hoch Bin dabei.
Jolen, vor 6 Jahren
Da spricht mir wer aus
der Seele. Ich gebe mir auch schon seit Jahren...
Cuguron, vor 6 Jahren
Ha, wir haben auch nur
Fangen (hieß einfach "fanga") ohne so ein Hintertürchen gespielt....
Irene, vor 6 Jahren
Meiner hat mir nur von
dem Smiley auf seiner Krone erzählt. Und ob ich...
strandfynd, vor 6 Jahren
Bin gerade erst über das
Interview gestolpert - für mich als Auch-Japanisch-Übersetzerin doppelt und...
frenja, vor 6 Jahren
Beide haben Fahnenmasten, der linke
und der rechte Nachbar. Und beide haben die Deutschlandfahnen...
croco, vor 6 Jahren
das hier geht woanders
nicht besser, aber versuch macht kluch...
don papp, vor 6 Jahren
Ja. Ich habe aber erstens
Schimpfe bekommen für dieses wunderschöne, kühle, coole, elegante, heißgeliebte...
isabo, vor 6 Jahren
Sie wissen aber schon,
dass das hier schöner ausschaut?
leavesleft, vor 6 Jahren
Gute Entscheidung. Trennung in beruflich
und privat ist unpraktisch (für alle Beteiligten) und wenig...
textundblog, vor 6 Jahren
Jo. Dann.
isabo, vor 6 Jahren
Möchten Sie es wissen?
kinomu, vor 6 Jahren
alles gute und auf nach
drüben!
skizzenblog, vor 6 Jahren
ja ja ja!!! ES geht
es geht es geht!!! (aber halt ohne Editieren, wurscht!)...
g a g a, vor 6 Jahren
Ich GLAUBE, ich habe
das Captcha- Dings jetzt weggemacht. Kannst Du es nochmal veruschen?
isabo, vor 6 Jahren

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher