... is a blog
Dienstag, 8. Juni 2010
Fit und Well (14): Kubb

Kubb ist ein Hölzken-und-Stöcksken-Spiel, genauergesagt: man braucht für Kubb sechs Stöckchen, zehn Klötzchen und einen Klotz. Der Klotz ist der König, die Klötzchen seine Krieger und die Stöckchen die Waffen, jedenfalls muss man mit den Stöckchen die Klötzchen umwerfen, aber nicht den Klotz, beziehungsweise den erst als letzten. Wie revoluzzerhaft es ist, den König unter allen Umständen erst als allerletzten zu fällen, soll hier nicht weiter diskutiert werden. Auch sonst wirkt das Spiel nicht besonders martialisch, man wirft halt mit Stöckchen Klötzchen um.

Gespielt wird mit zwei gleichgroßen Mannschaften, die einander an zwei Seiten eines rechteckigen Spielfelds gegenüberstehen. An den Grundlinien stehen je fünf Klötzchen, dahinter die Mannschaft. Der König steht in der Mitte. Wenn ein Klötzchen umfällt, ist das mit gebührend Jubel zu feiern. Wenn kein Klötzchen umfällt, ist das von der gegnerischen Mannschaft mit gebührend Häme zu überschütten. Das wären wohl erstmal die wichtigsten Regeln.

Dass die Mannschaften gleich groß sein sollen, trifft sich gut, denn wir sind zu siebt. Einer kann nicht mitspielen, und das bin ich, ich hab Rücken. Immerhin habe ich im allerletzten Moment beschlossen, trotzdem hinzugehen, aber ich kann nur einigermaßen gehen, stehen geht auch, und liegen. Sitzen geht auf keinen Fall, werfen versuche ich lieber gar nicht erst. Keine unnötigen und ungewohnten Bewegungen. Für alle anderen ist das auch besser so, denn ich bin sowieso werfgestört, mit mir zusammen hätten sie nur verloren.
Auch so haben natürlich alle mal verloren. Die Mannschaften werden immer wieder neu gemischt, „Vornamen mit A gegen die anderen“ („Das A-Team“), „Rechtshänder gegen Linkshänder“, „jetzt will ich aber mal mit A. und B. spielen, damit ich auch mal gewinne“ und „Rechtshänder gegen Linkshänder, aber die Rechtshänder werfen mit links und die Linkshänder mit rechts“. Zwischendurch ein Bier oder Sekt, dazu gibt es furztrockene glutenfreie Mais-Paprika-Muffins. Die Sonne scheint, die Freunde werfen mit Stöckchen nach Klötzchen, ich liege auf dem Rücken wie ein Käfer die gefällte Königin, schön gerade, die Füße aufgestellt, alles artig so, wie man das gelernt hat, lasse mich vom Nachbargrill durchräuchern und jammere ein bisschen. Meine Aussicht auf das Spiel ist die meiste Zeit diese:

Nächstes Mal, Leute. Da zeige ich Euch, wie man Klötzchen umwirft! Ihr werdet schon sehen.

PS: Kid37 war auch dabei.
(Bilder zum Teil von Lady Grey)

Flattr this

Kubbacabonna

Juchuuu, Kubb!

(Hihi, ich gehöre zu den Gründungsmitgliedern des 1. Bonner Kubb-Vereins "Kubbacabonna e.V.". Ich empfehle übrigens, diesen Fehler nicht zu wiederholen. Aus einer Laune und dem Gedanken heraus, jeder Deutsche müsse mal Mitglied eines eingetragenen Vereins gewesen sein, entstanden, ist der Verein jetzt eigentlich nur noch ein (Holz-)Klotz am Bein. Würden sich nicht andere inzwischen aufopferungsvoll um dessen Auflösung kümmern - wir hätten nur Scherereien damit.)

... Link

Immerhin GAB es trockene Maismehlmuffins, während es den leckeren Karottenkuchen ja NICHT gab. Pff.
(Habe gestern zum Abendessen die übrigen Muffins in Rotwein getunkt -- und schon wurden sie saftig und schmackig!)

... Link

Stimmt, wir hätten sie auch in Bier tunken können, wäre bestimmt auch lecker gewesen.
Okay, nächstes Mal wieder Möhrenkuchen. Mit Schokolade druff.

... Link

Schokolade! Genau. Mit Schokolade hätten wir bestimmt NOCH besser geworfen.

... Link

Nachdem ich heimlich mein Käsebrot gemümmelt hatte, bekam ich noch die zweite Luft.

... Link

Klingt großartig :D Und das Wetter hat ja auch noch mitgespielt. Yeyness!

... Link

Ah, das Spiel habe erst letze Woche mit meinen Nichtineninnen gespielt, aber ich war der einzige, der dabei Bier getrunken hat. Die Nichtineninnen taten so, als tränken sie nie Alkohol, weil Mutti dabei war.

... Link

Online for 5401 days
Last modified: 09.12.13 22:30
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
September
Kommentare
Anderthalbfache Unterstützung!
Christl Klein, vor 4 Jahren
Hm, Tempers Kommentar ist ja
schon von 2008 - ich schätze eher nicht, dass...
isabo, vor 5 Jahren
Zettel's Ingo Maurer Hallo,
ich habe Ihren Beitrag zur Zettel's-Lampe gefunden. Da ich sie gerne...
Christiane Thomaßen, vor 5 Jahren
das ist ein hobby
von mir. antizyklisches kommentieren ;)
fabe, vor 5 Jahren
Das hier ist ja
schon eine Weile her. Hihi.
isabo, vor 5 Jahren
hier war ja neulich
stromausfall. menschen sind merkwürdig.
fabe, vor 5 Jahren
endlich endlich setzt jemand ein
Zeichen gegen das ständige Aussterben schöner Wörter! Da bin ich...
federfee, vor 5 Jahren
Lassen Sie doch vielleicht mal
Ihr Assoziationsmodul überprüfen, das spielt ja geradezu verrückt. Das...
isabo, vor 5 Jahren
Oh, vielen Dank!
isabo, vor 5 Jahren
grosses Lob Liebe Isabo,
bin ueber Meike auf Dich gestossen und finde Deine Texte ganz...
LvO, vor 5 Jahren
Der Verein lebe hoch, anderthalb
mal hoch Bin dabei.
Jolen, vor 6 Jahren
Da spricht mir wer aus
der Seele. Ich gebe mir auch schon seit Jahren...
Cuguron, vor 6 Jahren
Ha, wir haben auch nur
Fangen (hieß einfach "fanga") ohne so ein Hintertürchen gespielt....
Irene, vor 6 Jahren
Meiner hat mir nur von
dem Smiley auf seiner Krone erzählt. Und ob ich...
strandfynd, vor 6 Jahren
Bin gerade erst über das
Interview gestolpert - für mich als Auch-Japanisch-Übersetzerin doppelt und...
frenja, vor 6 Jahren
Beide haben Fahnenmasten, der linke
und der rechte Nachbar. Und beide haben die Deutschlandfahnen...
croco, vor 6 Jahren
das hier geht woanders
nicht besser, aber versuch macht kluch...
don papp, vor 6 Jahren
Ja. Ich habe aber erstens
Schimpfe bekommen für dieses wunderschöne, kühle, coole, elegante, heißgeliebte...
isabo, vor 6 Jahren
Sie wissen aber schon,
dass das hier schöner ausschaut?
leavesleft, vor 6 Jahren
Gute Entscheidung. Trennung in beruflich
und privat ist unpraktisch (für alle Beteiligten) und wenig...
textundblog, vor 6 Jahren
Jo. Dann.
isabo, vor 6 Jahren
Möchten Sie es wissen?
kinomu, vor 6 Jahren
alles gute und auf nach
drüben!
skizzenblog, vor 6 Jahren
ja ja ja!!! ES geht
es geht es geht!!! (aber halt ohne Editieren, wurscht!)...
g a g a, vor 6 Jahren
Ich GLAUBE, ich habe
das Captcha- Dings jetzt weggemacht. Kannst Du es nochmal veruschen?
isabo, vor 6 Jahren

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher